Anrede*
Ja, ich stimme zu, dass die von mir angegebenen Daten von der procon Unternehmensberatung GmbH mit Sitz am Saarplatz 17, 1190 Wien zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage und Informationszusendung von News und Events benutzt werden. Mit dem Absenden der Newsletter-Anmeldung erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden. Mehr Details finden Sie in den Datenschutzrichtlinien*.

Wir finden Wege.

Integriertes Managementsystem (IMS) Beratung

Durch die immer wichtiger werdenden Themen wie Umwelt-, Energieeffizienz und Arbeitsschutz im Unternehmensalltag gewinnen Integrierte Managementsysteme zunehmend an Bedeutung. Die Bündelung von Ressourcen und Nutzung von Synergien ermöglicht isolierten Managementsystemen, ein schlankes und effizientes Management.

Die Betrachtungsweise in drei Ebenen klärt die Verantwortungen im IMS und erleichtert die Zuordnung von Instrumenten zur Steuerung und zur Weiterentwicklung bzw. Transformation des Unternehmens:

 

 3Ebenenmodell IMS procon

 

 

Bestellen Sie unseren praktischen IMS-Faltplan unverbindlich und kostenlos hier.

Für Ihr Anliegen steht Ihnen unser Experte DI Christian Haas gerne zur Verfügung.

Unsere Leistungen im Bereich Integriertes Management beinhalten folgende Themen, die wir auch im Rahmen unserer Aus- und Weiterbildungen anbieten:

IMS Quick Scan

Integration von Managementsystemen

Branchen- und themenspezifische Normen

Umweltmanagement nach ISO 14001:2015

Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutz-Management

Durchführung von Energieaudits

IMS Quick Scan

IMS Quick Scan

Um die Einführung eines Managementsystems gezielt planen zu können, ist eine detaillierte IST-Analyse des Unternehmens notwendig.
Mit Hilfe des Quick Scans von procon werden bestehende Strukturen analysiert und bereits implementierte Systeme hinsichtlich ihrer Integration untersucht. Dabei werden Schwachstellen aufgedeckt und potentielle Verbesserungsmöglichkeiten sichtbar gemacht.

Unser Weg/Ihr Nutzen:

Im Rahmen eines Workshops erarbeiten die Verantwortlichen auf Unternehmensseite mit unseren BeraterInnen systematisch die Themen und Detailinhalte. Die anschließende Auswertung ermöglicht eine Benchmark mit ausgewählten Best Practise Unternehmen sowie die Weiterverwendung für Präsentationszwecke. Das 'House of Quick Scan' vereint die von procon angebotenen Quick Scans für Qualitäts-, Umwelt-, Arbeitssicherheits- &  Integriertes Management.

Integration von Managementsystemen

Im Speziellen besteht der Nutzen eines Integrierten Managementsystems für UnternehmerInnen in Compliance und Governance sowie in der Kostenreduktion durch gemeinsame Systemsteuerung. MitarbeiterInnen profitieren davon, nach klaren, strukturierten Abläufen, die in einem Management-Handbuch zusammengefasst sind, zu arbeiten und Redundanzen zu vermeiden.

Unser Weg/Ihr Nutzen:

Integrierte Managementsysteme haben grundsätzlich eine größere Akzeptanz bei MitarbeiterInnen. Das Managementsystem dient dabei der gesamten Unternehmensführung und nicht nur der Erfüllung von Normforderungen. Wir unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung und Know-how in folgenden Punkten:

  • Erfassung der Anforderungen und Ziele aus Normen, Gesetzen und Kundenforderungen
  • Organisation der Themen und Verantwortlichkeiten zum Aufbau einer IMS Organisation
  • Aufbau/Erweiterung des Prozessmanagement-Systems
  • Aufbau von Integrierten Auditsystemen inkl. Schulung der AuditorInnen
  • Aufbau des integrierten Reportings zur Steuerung

Branchen- und themenspezifische Normen

Die Branchenanforderungen steigen. Gerade für Unternehmen, die in eine Branche oder einen Markt einsteigen, ist eine branchenspezifische Zertifizierung eine gute Vorbereitung der eigenen MitarbeiterInnen auf die spezifische Arbeitsweise. Ebenso ist sie ein effizientes, an KundInnen orientiertes Marketinginstrument.

Unser Weg/Ihr Nutzen:

Viele KundInnen erwarten professionelles Agieren unter Beachtung relevanter Forderungen und sehen eine entsprechende Zertifizierung als Voraussetzung, um als Lieferant zugelassen zu werden bzw. erfolgreich zu arbeiten. Wir unterstützen Sie bei der Vorbereitung auf diese Zertifizierung.
Zu den branchenspezifischen Normen zählen:

  • EN 9100: Anforderungen für die Entwicklung und Fertigung von Produkten in der Luft- und Raumfahrtindustrie
  • IATF 16949: Automotive
  • ISO 14001: Anforderungen an Umweltmanagement-Systeme
  • ISO 17025: Anforderungen an Prüf- und Kalibrierlaboratorien
  • ISO 27001: Anforderungen an ein Informationssicherheits-Managementsystem
  • ISO 31000: Richtlinien und Prinzipien zur Implementierung des Risikomanagements
  • ISO 49001: Anforderungen an Risikomanagement für Organisationen und Systeme
  • ISO 50001: Anforderungen an Energiemanagement-Systeme
  • OHSAS 18001: Anforderungen an Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzmanagement-Systeme etc.

Umweltmanagement nach ISO 14001:2015

Die internationale Umweltmanagement-Norm ISO 14001 legt weltweit anerkannte Anforderungen an ein Umweltmanagement-System fest. In vielen Branchen ist dieser Nachweis erforderlich, um als LieferantIn gelistet zu werden oder einen Wettbewerbsvorsprung bei der LieferantInnenbewertung zu erreichen. Zusätzlich hilft eine Zertifizierung, um sich fortlaufend zu verbessern.

Unser Weg/Ihr Nutzen:
Wir unterstützen Sie beim Aufbau von Umweltmanagement-Systemen nach ISO 14001 &  EMAS, führen interne Umwelt-Audits durch und begleiten Sie durch den Zertifizierungsprozess.

AKTUELL: Die Übergangsfrist für die Umstellung auf die neue ISO 14001:2015 endet am 14.09.2018. Ab dann sind alle Vorgänger-Zertifikate  u n g ü l t i g ! Wir haben Ihnen für die neue Zertifizierung einen ISO 14001:2015 Quick Scan zum Spezialpreis zusammengestellt.
Fordern Sie kostenlos und unverbindlich unser Selbstbewertungstool Quick Scan ISO 14001:2015 an. Das Testergebnis zeigt Ihnen wie fit Ihr Unternehmen für die 14001:2015 Zertifizierung ist und wo Bedarf an Änderung besteht.

TIPP: Nutzen Sie die Förderung für den Aufbau eines Umweltmanagement-Systems nach ISO14001 & EMAS. Infos über Voraussetzungen und Höhe der Förderung erhalten Sie hier.

 

Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutz-Management

Management von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in Unternehmen kann anhand unterschiedlicher Regelwerke aufgebaut sein, wie etwa:

OHRIS (Occupational Health and Risk Management System)

ISO 45001 (Occupational Health and Safety Assessment Series)

SCC (Safety Certificate Contractors)

Diese Regelwerke sind international anerkannt und legen die Anforderungen zur besseren Organisation des Schutzes der ArbeitnehmerInnen im Betrieb fest.

Unser Weg/Ihr Nutzen:
Eine Zertifizierung ist in vielen Branchen als Nachweis erforderlich. Sie bringt Wettbewerbsvorteile, einen Imagegewinn gegenüber Behörden und anderen Anspruchsgruppen, Risikominimierung und kontinuierliche Verbesserung.  

Mit unserem passgenauen Vorgehen entwickeln wir Ihre bereits vorhandenen Ansätze und Prozesse gewinnbringend weiter. 

TIPP: Ihr Zertifizierungspaket aus einer Hand! Für KMUs bieten wir speziell zugeschnittene Pakete an fixen Tagen in Zusammenarbeit mit Zertifizierenden. Gleich hier Ihre Anfrage senden!

AKTUELL: Wir bieten Ihnen für die Zertifizierung von ISO 45001 (ehemals OHSAS 18001)  einen Quick Scan zum Spezialpreis. Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich unser Selbstbewertungstool Quick Check ISO 45001:2018. Das Ergebnis verrät Ihnen, wie fit Ihr Unternehmen für die Zertifizierung ist und wo noch Handlungsbedarf besteht.

 

Durchführung von Energieaudits

Energieaudits sind seit 2015 für alle Unternehmen, die unter das neue Energieeffizienzgesetz fallen, verpflichtend!


Ein Energieaudit ist eine systematische Inspektion und Analyse des Energieeinsatzes und des Energieverbrauches einer Anlage, eines Gebäudes, eines Prozesses oder eines Systems einer Organisation. Das Energieaudit hat das Ziel, die Energieeinflüsse und das Potential für Energieeffizienzverbesserungen im Unternehmen zu identifizieren, zu bewerten und zu berichten.

Mindestkriterien eines Energieaudits lt. EEffG:
• Audits basieren auf aktuellen, gemessenen Betriebsdaten zum Energieverbrauch aller eingesetzten Energieträger.
• Die Analysen in einem Energieaudit sollen nach Möglichkeit auf einer Lebenszyklus-Kostenanalyse basieren.
• Energieaudits zeigen die wesentlichen Energieverbrauchsbereiche (Gebäude, Prozesse, Transport) auf.
• Energieaudits liefern detaillierte und validierte Berechnungen für die identifizierten Maßnahmen zur Energieeinsparung.
• Analysen erfolgen anhand von historischen Daten, die eine Rückverfolgung der Leistung ermöglichen.

Wir führen gemeinsam mit unserem externen Kooperationspartner arcon consulting Energieaudits durch.
Für weiterführende Information steht Ihnen unsere Expertin DI Michaela Diesenreiter gerne zur Verfügung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Opt-Out