Anrede*

Wir finden Wege.

Beratung Projektmanagement

Das Gelingen oder Scheitern von Projekten hängt in der Regel nicht von den Rahmenbedingungen oder Werkzeugen ab. Es liegt an den Menschen und ihrem methodischen und sozialen Geschick, ob Projekte erfolgreich umgesetzt werden oder nicht.

Für Ihre Projektmanagement-Anliegen steht Ihnen unser Geschäftsbereichsleiter Mag. Dietmar Blesky jederzeit gerne zur Verfügung.

Unsere Leistungen beinhalten die folgenden Themen. Diese Leistungen bieten wir auch im Rahmen unserer Aus- und Weiterbildungen an.

 

 

Einzel-Projektmanagement

Aufbau von Programm-Management

Projekt-Portfoliomanagement& Multi-Projektmanagement

Etablierung eines Projektmanagement-Offices

Projektmanagement auf Zeit

Projektcoaching von Projektleiter/innen und Projektteams

Projekt-Themenworkshops

Weiterentwicklung von Projektmanagement-Systemen

Projekt-Audit und PM-Reifegrad

Aufbau

Einzel-Projektmanagement

Ob Abwicklung eines Kundenauftrags oder Umsetzung interner Veränderungen, wenn das Vorhaben eine definiertes Ziel anstrebt, zeitlich beschränkt ist und limitierte Ressourcen hat, dann ist zu den Methoden des Projektmanagements zu greifen.
Klare Vorgaben zur Initialisierung, Planung, Umsetzung und dem Abschluss einzelner Projekte teilen Aufgaben und Verantwortungen klar zu. Dadurch werden sowohl der Projekterfolg sichergestellt wie auch Verschwendung durch Fehler und Doppelgleisigkeiten vermieden. In der Praxis ist das jedoch nicht immer einfach. Das Problem beginnt oft damit, gar nicht genau zu wissen, bei welchen Vorhaben überhaupt von einem Projekt zu sprechen ist. Welcher Projektmanagement-Ansatz ist bei welcher Aufgabenstellung anzuwenden – klassisch oder agil oder eine Mischform? Welche Projektmanagement-Methoden sind einzusetzen? Fakt ist: Kein Konzept lässt sich beliebig auf alle Unternehmen übertragen.

 

Unser Weg/ Ihr Nutzen:
procon ist Verfechter eines schlanken, auf die Erfolgsfaktoren ausgerichteten Projektmanagements. Denn nur ein schlanker Ansatz schafft Akzeptanz bei den Mitarbeitern und einen hohen Nutzen für das Unternehmen. Daher ermittelt procon gemeinsam mit Ihnen zuerst ein Zielbild, wie Projektmanagement in Ihrem Unternehmen optimal ablaufen soll. Im Anschluss werden mit Ihnen gemeinsam ein Leitfaden erstellt, das optimale Software-Werkzeug ermittelt und auf Wunsch die Mitarbeiter geschult.

Aufbau von Programm-Management

Unter einem Programm ist ein Bündel von Einzel-Projekten zu verstehen, die alle auf das gleiche Ziel ausgerichtet sind. Diese können parallel oder hintereinander umgesetzt werden. Wer glaubt, dass Programmmanagement einfach das Management eines großen Projektes ist, der irrt. Erfolgreiches Programmmanagement benötigt zusätzliche Rollen, Methoden und Abläufe im Vergleich zum Einzel-Projektmanagement.

 

Unser Weg / Ihr Nutzen:
Der Aufbau eines Programmmanagements ist abhängig vom Reifegrad des Einzel-Projektmanagements. Daher beginnt procon immer mit einer Standortbestimmung. Hierfür stehen die Instrumente Projektmanagement-Scan und/oder Projekt-Audit zur Verfügung.
Rasch und unkompliziert liefern beide Instrumente Vorschläge zum Aufbau des Programmmanagements. Angepasst an die Rahmenbedingungen des Unternehmens wird gemeinsam mit Ihnen ein Leitfaden erstellt und das optimale Software-Werkzeug ermittelt. Weiteres wird ein Programm-Controlling installiert, dass die Führungskräften regelmäßig und kompakt über den Fortschritt am Laufenden hält. 

Projekt-Portfoliomanagement& Multi-Projektmanagement

Projekt-Portfoliomanagement und Multi-Projektmanagement schaffen die Rahmenbedingungen zur systematischen Initialisierung, Planung, Umsetzung und dem Abschluss aller Projekte Ihres Unternehmens. Beide Instrumente können unterschiedlich ausgerichtet werden. Etwa zum Sammeln von Informationen, zum steuernden Eingreifen oder zur Gestaltung und Entwicklung der Projektlandschaft. Sinn und Zweck von beiden besteht in der Unterstützung des obersten Managements bei der operativen aber vor allem strategischen Führung des Unternehmens. Folgende Aufgaben lassen sich den beiden Instrumenten zuordnen: Festlegung strategischer Bewertungskriterien, Priorisierung analog dieser Kriterien, Controlling und die Verankerung in der Aufbau- und Ablauforganisation.

 

Unser Weg/ Ihr Nutzen:
Projekt-Portfoliomanagement und Multi-Projektmanagement brauchen vor allem eines: eine klare Ausrichtung. Daher klärt procon immer als erstes die Frage, was soll mit der Installation eines Projekt-Portfolio- oder Multi-Projektmanagements erzielt werden. Geht es um die Kopplung der Vorhaben mit der Balanced Score Card des Unternehmens, um einen Überblick über die laufenden Projekte und deren aktuellen Status oder um die aktive Steuerung und Abstimmung der Projekte? Erst wenn diese Fragen beantwortet sind, lassen sich die notwenigen Abläufe festlegen. Der Einsatz geeigneter Software-Werkzeuge ist hier unumgänglich.
procon unterstützt Sie bei der Evaluierung und berät Sie bei der Auswahl. Auch hier gilt wieder das procon-Prinzip „schlank - einfach - erfolgsorientiert“. Wir schützen Sie davor, unnütz Geld für etwas auszugeben, das Ihr Unternehmen nicht wirklich benötigt – wir gewährleisten, dass Ihre Mitarbeiter und das obere Management das System als nützlich anerkennen.

Etablierung eines Projektmanagement-Offices

Das Projektmanagement-Office ist die Verankerung des Multi-Projektmanagements in der Aufbauorganisation Ihres Unternehmens. Hierzu gibt es einen verantwortlichen PMO-Leiter und ggf. mehrere Mitarbeiter. Neben den klassischen Aufgaben des Multi-Projektmanagements zählen auch die Pflege und Weiterentwicklung des PM-Leitfadens und des PM-Prozesses, die methodische Unterstützung der Projektleiter und die Wissenssicherung zu seinen Aufgaben. Das PMO ist daher für den gesamten Projektmanagement-Rahmen in einem Unternehmen verantwortlich.

 

Unser Weg/ Ihr Nutzen:
Die Aufgaben eines PMOs können erst dann festgelegt werden, wenn die Ausrichtung des Projekt-Portfoliomanagements bzw. Multi-Projektmanagements definiert ist. Am Anfang steht auch hier das Zielbild. procon unterstützt Sie bei dieser Entwicklung genauso wie in der Festlegung der optimalen organisatorischen Verankerung Ihres PMOs. Weiters benötigt jedes PMO ein geeignetes PM-Software-Tool. Dieses hilft beim Sammeln und verdichten von Informationen und greift im Idealfall direkt auf die Daten der Einzel-Projekte zu. Auch bei der Evaluierung und Auswahl eines geeigneten PM-Software-Tools ist procon ein kompetenter und erfahrener Partner. PMO-Leiter haben es oft nicht leicht im Unternehmen, mit procon an der Seite haben Sie es aber garantiert etwas leichter.

Optimierung

Projektmanagement auf Zeit

Projektmanagement auf Zeit oder Task-Management bedeutet, dass eine unternehmensexterne Person die Rolle des Projektleiters übernimmt. Die umfasst Planungsaufgaben, sowie koordinierende und kontrollierende Tätigkeiten. Sei es Ressourcenmangel oder fehlendes Know-how, Projektmanagement auf Zeit oder Task-Management hilft Unternehmen rasch und unkompliziert.

 

Unser Weg/ Ihr Nutzen:
Projektmanagement auf Zeit funktioniert nur dann wirklich gut, wenn alle drei nachfolgenden Kriterien erfüllt sind: Branchenkenntnis - Methodenkenntnis - Persönlichkeit. Mit procon können Sie sicher sein, dass das zutrifft. Anderenfalls würden wir den Auftrag nicht annehmen. Wir sind in 11 Branchen zuhause, unsere MitarbeiterInnen  sind zertifiziert (IPMA, Scrum) und geben ihr Wissen an Universitäten und Fachhochschulen weiter, unsere BeraterInnen sind erfahren und fallen nicht gleich im ersten Sturm um.

 

Projektcoaching von Projektleiter/innen und Projektteams

Projektcoaching bedeutet für uns sowohl Unterstützung von Einzel-Personen (oder Gruppen) wie auch Sicherung des Projekterfolgs. Unsicherheiten, Überlastung oder schlechte Erfahrungen sind die am häufigsten genannten Gründe für Projektcoaching. In der Regel ist daher ein Coach mit genügend Erfahrung gewünscht, der sagt, was wann zu tun und auf welche Fehler zu achten ist.

 

Unser Weg/ Ihr Nutzen:
procon geht hier noch einen Schritt weiter. Die Weitergabe von Erfahrungswerten und Methoden ist wichtig. Ebenso wichtig ist es, die unterstützen Personen weiter zu entwickeln, sodass sie Ihre Rolle vollständig erfüllen. Oft ist es daher so, dass der Coaching-Aufwand im Zuge eines Projektes sinkt, die Qualität des Projektmanagements aber zeitgleich zunimmt. Das spart Kosten und schafft Vertrauen in einer erfolgreichen Zusammenarbeit.

Projekt-Themenworkshops

Manchmal stockt es in einem Projekt oder Probleme werden einfach nicht in den Griff bekommen. In diesem Fall macht ein Projektworkshop zum passenden Thema Sinn (z. B. Kommunikation im Projekt versbessern, Arbeitsaufteilung klären etc.) Nicht alle Herausforderungen lassen sich intern lösen. Befangenheit, Vorurteile oder Betriebsblindheit sind gute Gründe, weshalb es manchmal gut ist, eine externe Sichtweise hereinzuholen.

 

Unser Weg/ Ihr Nutzen:

Unser Erfolgsrezept in solchen Situationen: Gute Vorbereitung, Finden und Formulieren der richtigen Fragen, Einsatz passender Methoden, dynamische Moderation. Es geht uns hierbei nicht darum, Ihnen unsere Lösungsvorschläge zu „verkaufen“. Unser Ziel ist es, im ersten Schritt die Lösungsansätze aus Ihrem Kopf und den Köpfen Ihrer MitarbeiterInnen herauszuholen. Im zweiten Schritte werden die Ansätze in jene Lösung/Vorgangsweise zusammenzuführt, die für Sie, Ihr Team und das Unternehmen am geeignetsten ist.

Weiterentwicklung von Projektmanagement-Systemen

Weiterentwicklung aus unserer Sicht bedeutet immer: Besser (in qualitativer Hinsicht), schneller und/oder günstiger zu werden. Dies gilt für einzelne Projekte genauso wie für Summe aller Projekte in einem Unternehmen und die Kopplung mit der Unternehmensstrategie.
„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein“, diese Aussage geht auf Philip Rosenthal zurück und beschreibt eine Ursache für ständige Weiterentwicklung. Der zweite Grund liegt in den sich ständig verändernden Rahmenbedingungen, an die sich Ihr Unternehmen anpassen muss.

 

Unser Weg/ Ihr Nutzen:
Wenn Sie Ihrer Zeit voraus sein wollen, entwickeln Sie Ihr Projektmanagement-Systemen auf Basis zukünftiger Herausforderungen weiter. Wenn Sie hinten nach hinken, dann treiben Sie die Probleme des Alltags vor sich her. Ob erste oder zweite Situation, procon verfügt sowohl über die entsprechenden Werkzeuge, einen breiten  Branchenüberblick wie auch über State of the Art Wissen.
procon ist Ausbildungspartner der führenden Projektmanagement-Vereinigung IPMA und Mitglied des Fachbeirates, Partner mehrerer Universitäten und Fachhochschulen und Herausgeber zahlreicher Publikationen. Wir wissen, was wo wie läuft im Projektmanagement und wie die Herausforderungen von übermorgen aussehen werden.
Wir teilen gerne unser Wissen mit Ihnen!

Projekt-Audit und PM-Reifegrad

Bei einem Projekt-Audit wird die Qualität des Projektemanagements eines Einzel-Projektes beurteilt. Im Rahmen einer PM-Reifegrad-Ermittlung wird die Qualität eines Projektmanagementsystems bestimmt. Beide Vorgangsweisen sind standardisiert und orientieren sich am Project-Excellence-Modell der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement (GPM). Projekt-Audits und Messungen des PM-Reifegrads können unterschiedliche Zwecke erfüllen. Sie dienen zum Vergleich mit einem anderen Unternehmen (der gleichen Branche), Bestimmung der Ist-Situation zum Aufzeigen von Potenzialen oder zur Messung einer Entwicklung bei periodischer Durchführung.

 

Unser Weg/ Ihr Nutzen:
Projekt-Audits und PM-Reifegradbestimmungen durch procon gehen rasch, Ihr interner Ressourcenaufwand ist gering. Ergebnisse und identifizierte Schwachstellen werden ebenso wie die Verbesserungsvorschläge klar und prägnant aufbereitet. Die Empfehlungen sind nicht allgemein gehalten, sondern nehmen konkret Bezug auf die Möglichkeiten in Ihrem Unternehmen. Die erprobten, standardisierten und vergleichbaren Instrumente helfen Ihnen dabei, Ihr Bauchgefühl in harte Fakten umzuwandeln.