Anrede*

Wir finden Wege.

Aus- und Weiterbildung Integriertes Managementsystem (IMS)

 

Der modulare Aufbau der Ausbildungen im Bereich Integrierte Managementsyteme ermöglicht die Weiterbildung in verschiedenen Bereichen - z.B: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Energieeffizienz oder Umweltmanagement, die je nach Bedarf im Unternehmen vertieft werden können. Aufgrund von ständig wechselnder Gesetze und die wachsender Anforderungen an Unternehmen, sind Ausbildungen in diesen Bereichen eine notwendige Basis für ein gut funktionierendes Managementsystem.

Wir bieten Ihnen State of the Art Ausbildung rund um das Thema Integriertes Management. Sie können alle angebotenen Trainings natürlich auch als firmeninterne Trainings in Anspruch nehmen.

Unser Geschäftsbereichsleiter für Integrierte Managementsysteme, DI Christian Haas steht Ihnen für Beratung und weiterführende Informationen jederzeit gerne zur Verfügung.

HINWEIS: Unsere Ausbildungen sind bereits nach der neuen ISO 9001:2015 und 14001:2015 gelehrt.

ISO Stempel ISO9001 2015 ISO14001 2015

Legende

Erleben, Anwenden
Softskills
Wissensinput

Trainings

Arbeitssicherheits- & GesundheitsschutzbeauftragteR

deutsch small-logo

Die Ausbildung zum ASGSB qualifiziert Sie zum Aufbau von Gesundheits- und Arbeitssicherheitsmanagement-Systemen (SGM). Basierend auf dem internationalen Standard OHSAS 18001 lernen Sie grundlegende gesetzliche und behördliche Forderungen zur Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz kennen und diese Aspekte im Managementsystem des Unternehmens zu etablieren.

TIPP: Nach den 3 Modulen können Sie optional ein Ergebnissicherungsworkshop zur Steigerung der Nachhaltigkeit der erarbeiteten Inhalte besuchen und sich auch auf die Zertifizierungsprüfung vorbereiten.

Zielgruppe: Qualitätsbeauftragte, QualitätsmanagerInnen, Personen mit Kenntnissen im Qualitätsmanagement, Sicherheitsmanagement, Gesundheitsmanagement, ISO 9001- und Managementsystem-Erfahrung, UmweltmanagerInnen, AuditorInnen, Sicherheitsfachkräfte und Sicherheitsvertrauenspersonen.

Die Inhalte beziehen sich auf den Aufbau eines prozessorientierten Management-Systems gemäß der ISO 9001 / ISO 14001 und OHSAS 18001, der Grundlagen, Begriffe und Normen. Sie erlernen einen Projektablauf und erhalten Hinweise und Tipps zur Umsetzung/ Vorbereitung und Ablauf der Zertifizierung und erstellen eine Prozesslandschaft.

11 TAGE | 3 x 3 Tage + Workshop + Zert.

Umweltmanagement-BeauftragteR nach ISO 14001:2015

deutsch small-logo

Sie erlernen das notwendige Wissen, um Führungsprozesse managen zu können. Die Inhalte der Normen werden analysiert und ihre Umsetzung in der Praxis detailliert erläutert. Workshops und Fallbeispiele geben Hilfestellung bei praktischen Anwendung. Die Inhalte beziehen sich auf den Aufbau eines prozessorientierten Management-Systems gemäß der ISO 9001 / ISO 14001 und OHSAS 18001. Sie erfahren die Grundlagen, Begriffe und Normen, die Prozessmanagementmethodik und erlernen den Projektablauf und die Vorbereitung und Ablauf der Zertifizierung. Sie erstellen eine Prozesslandschaft - und eine Unternehmenspolitik.

TIPP: Nach den 3 Modulen können Sie optional ein Ergebnissicherungsworkshop zur Steigerung der Nachhaltigkeit der erarbeiteten Inhalte besuchen und sich auch auf die Zertifizierungsprüfung vorbereiten.

Zielgruppe: Abfallwirtschaftsbeauftragte, Qualitätsbeauftragte, Qualitätsmanager/-innen, Personen mit Kenntnissen im Qualitätsmanagement, Arbeitssicherheits- / GesundheitsmanagerInnen, Sicherheitsfachkräfte und Sicherheitsvertrauens-personen, Personen mit Managementsystem-Erfahrung, AuditorInnen, Personen, die ein Umweltmanagementsystem implementieren oder warten sollen.

11 TAGE | 3 x 3 Tage + Workshop + Zert.

ManagerIn integrierter Managementstysteme

deutsch small-logo

Die Ausbildung deckt die erforderlichen Wissensgebiete für Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheits- & GesundheitsschutzmanagerInnen großflächig ab. Der Fokus dieses Moduls liegt auf Qualitätsverbesserung. Anhand von anschaulichen Beispielen, Workshops und Case Studies aus dem QM-Alltag werden den Teilnehmern/-innen wichtige Themen spannend vermittelt. Die Inhalte umfassen: Grundlagen von Managementsystemen, Aufbau eines prozessorientierten Managementsystem – Kundenorientierung, Prozessorientierung, Prozessmanagement, Rollen in prozessorientierten Managementsystemen, Integrierte Management-Systeme, Möglichkeiten der Integration der Themen Qualität, Umwelt, Sicherheit, Gesundheit, Information Security, Risiko u.a

Zielgruppe: Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheits- & GesundheitsschutzmanagerInnen, Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheits- & Gesundheitsschutzbeauftragte, Personen mit Kenntnissen im Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzmanagement, ISO 9001, ISO 14001/EMAS, OHSAS 18001- und Management-Erfahrung.

10 TAGE | 3 x 3 Tage + Zertifizierung

EnergieeffizienzbeauftragteR

deutsch small-logo

Sie lernen die Anforderungen an ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 kennen, welches ein Unternehmen in die Lage versetzt, seine energetische Leistung durch einen systematischen Ansatz kontinuierlich zu verbessern und dabei die gesetzliche Anforderungen, sowie anderweitige Verpflichtungen für die Organisation zu berücksichtigen. Zu den Inhalten gehören: Energiepolitische Ziele und Programme, Bewertung von Energieaspekten, Energieeffizienzprüfung: Ist- Analyse als Ausgangspunkt für Verbesserungen, Unterschiede zur ISO 14001, Gesetzliche Grundlagen, Aufbau/ Umsetzung/ Weiterentwicklung von Energiemanagementsystemen, energierelevante Informationen und Daten sammeln, Integration in bestehende Managementsysteme. Die Ausbildung nach der der ISO 50001 besteht aus 2 Modulen ( Managementsystemaufbau und Energietechnik) und Sie schließen mit einer Zertifizierungsprüfung zum Energieeffizienzbeauftragten ab.

Zielgruppe: Führungskräfte aus allen Branchen, QualitätsmanagerInnen und -beauftragte, Beauftragte aus dem Bereich Umwelt (Abfall-, Gift- und GefahrengutbeauftragteR) sowie interessierte Personen, die mehr über Energiemanagement wissen wollen.

5 Tage| inklusive Zertifizierung

InterneR EnergieauditorIn

small-logo

Sie lernen die Anforderungen an ein Energieeffizienz Audit nach EN 16247 „Energieaudits“ sowie des Energieeffizienzgesetz (EEffG) Anhang 3 kennen.

Die Inhalte umfassen: Ziel eines Energieaudits, gesetzliche Mindestkriterien (Schwerpunkt Energieeffizienzgesetz Anhang 3), Überblick zur Normenfamilie EN 16247 Energieaudits, Inhalte der EN 16247 – Teil 1 (allgemeiner Energieauditablauf) im Überblick, wesentliche Inhalte der EN 16247 – Teil 2 (Gebäude), gesetzliche Anforderungen im Kontext, Gruppenarbeiten zur 16247 – 1, 2 und EEffG.

Zielgruppe: Alle interessierten Personen, die mehr über Energieaudits wissen wollen. Die Absolvierung der Ausbildung zum/zur Energieeffizienzbeauftragten im Vorfeld wird empfohlen.

2 Tage

Spezialausbildungen

Umweltmanagementsysteme im Überblick

deutsch

Dieses Seminar gibt einen Überblick der Anforderungen an ein modernes, den aktuellen Regelwerken entsprechendes Umweltmanagementsystem. Zu den Inhalten gehören die Anforderungen an Umweltmanagementsysteme (EMAS II, DIN EN ISO 14000ff)
Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, die Einführung eines Umweltmanagementsystems, Umweltauswirkungen sowie Umweltpolitik.  Sie erlernen die Formulierung von Umweltzielen, -programmen und –maßnahmen, erfahren über das vorherrschende Umweltrecht sowie die Rechte und Pflichten des Umweltmanagement-Beauftragten, interne und externe Umwelt-Audits und die Weiterentwicklung zum integrierten Managementsystem.

Zielgruppe
Branchenunabhängig Führungskräfte, QualitätsmanagerInnen und -beauftragte, Beauftragte aus dem Bereich Umwelt (Abfall-, Gift- und Gefahrengutbeauftragte/-r) sowie interessierte Personen, die mehr über Umweltmanagement wissen wollen.

1 TAG

Arbeitssicherheits- und Gesundheitsmanagement

deutsch

Dieses Seminar gibt einen Überblick der Anforderungen an ein modernes, den aktuellen Regelwerken entsprechendes Sicherheits- und Gesundheitsmanagementsystem. Zu den Inhalten gehören Sicherheits- und Gesundheitsmanagementsysteme, Planung von Gefährdungsermittlung, Risikobeurteilung und Risikolenkung, die Festlegung von Zielen und Arbeitsschutzmanagementprogrammen, sowie Arbeitsschutzrelevante Abläufe und Tätigkeiten, Notfallvorsorge und Notfallmaßnahmen und Leistungsmessung, Überwachung, Unfälle, Vorfälle, Nichteinhaltungen sowie korrektive und präventive Maßnahmen, Umgang mit schriftlichen Aufzeichnungen, interne und externe Audits, und Management Bewertung

Zielgruppe:
Branchenunabhängig Führungskräfte, QualitätsmanagerInnen und -beauftragte, Beauftragte aus den Bereichen Arbeitssicherheit (SFK - SVP) sowie interessierte Personen, die mehr über Sicherheitsmanagement erfahren wollen.

1 TAG